CoograDrive® Space 10mm – Type 7

Der äußerst kompakte CoograDrive® Space 10mm – Type 7 verfügt über ein spielarmes CoograDrive® Getriebe mit einer Untersetzung von 80:1. Im Zusammenspiel mit dem bürstenlosen Motor (6 VDC) und dem integriertem Absolutencoder mit einer beeindruckenden Auflösung von 4096 Schritten pro Motorumdrehung (BiSS-C Schnittstelle) können schnelle und präzise Positionieraufgaben realisiert werden. Aufgrund der verwandten Materialien und eingesetzten Schmiermittel ist dieses Mikropositioniersystems besonders gut für Anwendungen in schwierigen Umgebungsbedingungen geeignet. Die Getriebebox verfügt am Abtrieb über eine vorgespannte Kugellagerung, an der die Anwendung direkt angebunden werden kann.

Vorteile

1) Vakuumschmierstoff
2) Vorgespannte Kugellagerung
3) Einfache Regelbarkeit
4) Befestigungsflansch
5) Drehmoment optimierte Untersetzung

Technische Parameter

Die ausgewiesenen Werte basieren auf Berechnungen und Messverfahren der Micromotion GmbH, die nach dem aktuellen Stand der Technik durchgeführt werden. Unsere Definitionen finden Sie unter www.micromotion-drives.com. Für weitergehende Informationen kontaktieren Sie bitte sales@micromotion.de.
Nr.
Parameter
Formelzeichen
Wert
Eigenschaften
P-001
Vakuumtauglich
HV
P-003
Untersetzung
i
80 : 1
P-004
Selbsthemmung
ja
P-008
Wiederholgenauigkeit unidirektional
4.5 arcmin
P-009
Wiederholgenauigkeit bidirektional
45 arcmin
P-010
Positioniergenauigkeit
30 arcmin
P-011
Übertragungsgenauigkeit
60 arcmin
P-012
Positionierauflösung
0.0011 °
P-013
Verdrehsteifigkeit
3.80 Nm/rad
P-014
Lost motion
45 arcmin
P-015
Umkehrspiel
20 arcmin
P-016
Nennlastmoment
T
15 mNm
P-017
Spitzenlastmoment
T
100 mNm
P-018
Kollisionslastmoment
T
120 mNm
P-021
Nennantriebsdrehzahl
n
10000 min-1
P-022
Grenzantriebsdrehzahl
n
30000 min-1
P-023
Nennabtriebsdrehzahl
n
125 min-1
P-024
Grenzabtriebsdrehzahl
n
375 min-1
P-026
Losbrechmoment
T
180 μNm
P-027
Verlustdrehmoment lastfrei
T
120 μNm
P-028
Verlustdrehmoment bei Nennbetrieb
T
1570 μNm
P-034
Lebensdauer bei Nennbetrieb
500 h
P-035
Abtrieb Radialspiel
0 μm
P-036
Abtrieb Axialspiel
0 μm
P-037
Radialsteifigkeit
c
11.59 N/μm
P-038
Axialsteifigkeit
c
40 N/μm
P-039
Max. zul. radiale Last auf Abtriebswelle (außer Betrieb, Kraft konstant einwirkend)
F
140 N
P-040
Max. zul. radiale Last auf Abtriebswelle (außer Betrieb, Kraft stoßartig einwirkend)
F
45 N
P-041
Max. zul. radiale Last auf Abtriebswelle (im Betrieb, Kraft konstant einwirkend)
F
32 N
P-042
Max. zul. radiale Last auf Abtriebswelle (im Betrieb, Kraft stoßartig einwirkend)
F
32 N
P-043
Max. zul. axiale Last auf Abtriebswelle (außer Betrieb, Kraft konstant einwirkend)
F
150 N
P-044
Max. zul. axiale Last auf Abtriebswelle (außer Betrieb, Kraft stoßartig einwirkend)
F
50 N
P-045
Max. zul. axiale Last auf Abtriebswelle (im Betrieb, Kraft konstant einwirkend)
F
380 N
P-046
Max. zul. axiale Last auf Abtriebswelle (im Betrieb, Kraft stoßartig einwirkend)
F
127 N
P-055
Massenträgheitsmoment
I
730.01 * 10-4 gcm2
P-057
Min. zul. Umgebungstemperatur (außer Betrieb)
T
-40 °C
P-058
Min. zul. Umgebungstemperatur (im Betrieb)
T
-20 °C
P-059
Max. zul. Umgebungstemperatur (außer Betrieb)
T
125 °C
P-060
Max- zul. Umgebungstemperatur (im Betrieb)
T
100 °C
Motordaten: EC-Motor 1028S006B K179 Hochvakuum
P-100
Motorbauart
EC
P-102
Grenzdrehzahl des Motors
n
79000 min-1
P-104
Drehzahlkonstante des Motors
Kn
5426 min-1/V
P-106
Anhaltemoment des Motors
T
9.72 mNm
P-107
Drehmomentkonstante des Motors
Km
1.76 mNm/A
P-108
Leerlaufstrom des Motors
I
121 mA
P-110
Max. Dauerstrom des Motors
I
1160 mA
P-111
Nennspannung des Motors
U
6 V
P-112
Phasenwiderstand des Motors
R
1.08 Ohm
P-113
Induktivität des Motors
L
0.024 mH
P-114
Amplitude Gegen-EMK des Motors
U
0.184 mV/rpm
P-118
Max. zulässige Wicklungstemperatur des Motors
T
125 °C
P-119
Wärmewiderstand des Motors zwischen Wicklung und Gehäuse
Rth1
6.6 K/W
P-120
Wärmewiderstand des Motors zwischen Gehäuse und Umgebungsluft
Rth2
42.4 K/W
P-121
Thermische Zeitkonstante der Motorwicklung
τw1
4200 ms
P-122
Thermische Zeitkonstante des Motorgehäuses
τw2
152000 ms
Encoderdaten
P-200
Encoderbauart
Absolute encoder singleturn
P-201
Impulse pro Umdrehung des Encoders
4096
P-202
Kanäle des Encoders
SSI (BISS-C Protocol)
P-203
Frequenzbereich des Encoders
f
2000 kHz
P-204
Betriebsspannung des Encoders
U
5 ±0.5 V
P-205
Nennstromaufnahme des Encoders
I
Max. 23 mA
P-206
Ausgangsstrom des Encoders
I
4 mA
Material Informationen
P-900
RoHS-konform
ja
P-901
Schmierstoff Getriebeabtriebslagerung
Braycote601EF
P-903
Schmierstoff Getriebeeinbausatz
Braycote601EF
P-904
Schmierstoff Motorlagerung
Braycote 815Z
P-908
Material Getriebeeinbausatz
NiFe
P-909
Material Getriebeabtriebslagerung
1.4108 DIN EN
P-912
Material abtriebsseitiges Getriebegehäuse
1.4305 DIN EN
P-914
Material Motorgehäuse
Aluminium

Grafiken

P-019
Bei Nennbetrieb,Bei Spitzenbetrieb,
P-029
Ohne Last,Bei Nennlastmoment,Bei Spitzenlastmoment,

Alternative Produkte

Schnelle Lieferbarkeit
Hohe Wiederholgenauigkeit
Extrem kompakte Bauform
Vorgespannte Kugellagerung
Spielfreiheit bei hoher Untersetzung
Extrem kompakte Bauform
Hohlwelle durch zentrale Drehachse
Integrierter Werkzeugsitz
Schrittweiten im nm-Bereich
2 lineare und 1 rotatorischer Freiheitsgrad
Hohe Wiederholgenauigkeit
Lebenslange Einmalschmierung
Vorgespannte Kugellagerung
Einfache Regelbarkeit
Spielfreiheit bei optimalem Fit zwischen Drehzahl und Auflösung
Vakuumschmierstoff
Robuste Steuerung ohne Feedbacksystem
Anwendungsspezifische Gestaltung der Abtriebswelle
Anwendungsspezifischer Tool Holder
Spielfreiheit bei optimalem Fit zwischen Drehzahl und Auflösung
Hohe Wiederholgenauigkeit
Lebenslange Einmalschmierung
Vorgespannte Kugellagerung
Einfache Regelbarkeit
Spielfreiheit bei optimalem Fit zwischen Drehzahl und Auflösung
Hohe Wiederholgenauigkeit
Lebenslange Einmalschmierung
Einsatz hochwertiger Materialien
Vorgespannte Kugellagerung
Spielfreiheit bei optimalem Fit zwischen Drehzahl und Auflösung
Hohe Wiederholgenauigkeit
Vakuumschmierstoff
Vorgespannte Kugellagerung
Robuste Steuerung ohne Feedbacksystem
Spielfreiheit bei hoher Auflösung
Schnelle Lieferbarkeit
Hohe Wiederholgenauigkeit
Hohlwelle durch zentrale Drehachse
Vorgespannte Kugellagerung
Spielfreiheit bei optimalem Fit zwischen Drehzahl und Untersetzungshöhe